Codeschloss Minicode

Diese Schaltung, ist ein Geheimschloss, mit nur einem Taster. Das Relais schaltet, wenn ein richtiger Tastencode getippt wurde. Den Code kann man sich als Morsecode vorstellen. Es gibt nur kurze oder lange Tastenbetätigungen. Nach 5 Fehlversuchen sperrt sich die Codeeingabe für 15 Minuten. Die Schaltung benötigt eine einfache unstabilisierte Spannung von 12 Volt und verbraucht nur 40mA (Stecknetzteil genügt)

Der Tastencode unterscheidet nur zwei verschiedene Arten von Tastenbetätigungen. Selbst unser 6-jähriger Sohn hat immer den richtigen Code tippen können und stand nie lange vor der Tür.

kurz = kleiner als 0,5 Sekunden
lang = länger als 0,5 Sekunden

Anwendungen als Türöffner, Garagentoröffner, Geräteschutz und viele weitere Möglichkeiten

Diese winzige Schaltung, ist ein Geheimschloss, mit nur einem Taster. Das eingebaute Relais schaltet, wenn ein richtiger Tastencode getippt wurde. Den Code kann man sich als Morsecode vorstellen. Es gibt nur kurze oder lange Tastenbetätigungen. Der richtige Code wird durch eine Lernfunktion im EEPROM des Controllers gespeichert. Die Schaltzeit des Relais kann ebenso leicht programmiert werden. Der Code selbst, ist ein bis 16 Tastenzeichen lang. Nach 5 Fehlversuchen sperrt sich die Codeeingabe für 15 Minuten. Die Schaltung benötigt eine einfache unstabilisierte Spannung von 12 Volt und verbraucht nur 40mA (Stecknetzteil genügt). Die maximale Kabellänge zwischen Taster und Minicodemodul darf 5m nicht überschreiten.

  • Codelänge 1 bis 16 Tastenzeichen – lernbar
  • Relaisschaltzeit 0,5 bis 60 Sekunden – lernbar
  • Sabotagefunktion bei 5 Fehlversuchen – abschaltbar
  • LED Funktionsanzeige
  • Relais-Schaltfunktion über Jumper negierbar
  • bistabile Relaisfunktion – richtiger Code ein, richtiger Code aus…
  • Schaltleistung 1.0A 30VDC oder 0,5A 125VAC (OMRON G5V-1)

Diese kleine und universelle Schaltung ist eine Weiterentwicklung der Schaltung Minicode aus dem Jahr 2001. Die Steuerung aller Funktionen erfolgt wieder mit einem programmierten Microcontroller. Der Anwender muss aber selbst nichts programmieren.
Über einen 8-fach DIP Schalter wird der gewünschte Tastencode vorgegeben. Ein neuer oder der alte Klingeltaster kann mit einem bis zu 50m langen Kabel angeschlossen werden.
Die Tastimpulse werden störungsfrei über einen Optokoppler vom Controller aufgezeichnet und in Echtzeit analysiert. Ist der Tastencode (vergleichbar mit einem Morsecode) korrekt, zieht Relais 1 für 3 Sekunden an und betätigt den Öffnungsmechanismus der Tür. Bei jedem anderen Code zieht das zweite Relais für 2 Sekunden an und signalisiert so, dass ein Besucher geklingelt hat und vor der Tür steht. An diesem Relais ist die alte Klingel angeschlossen. Nach fünf fehlerhaften Eingaben sperrt sich die Tastencodeeingabe für insgesamt 15 Minuten. Die Schaltung kann mit einer Gleich- oder Wechselspannung zwischen 12 und 24 Volt versorgt werden und hat nur einen sehr geringen Eigenverbrauch von 0,2 Watt. Der Öffnungs- / Schaltcode kann von sehr einfach mit nur drei Klingelzeichen ( z.B. lang, lang, kurz) bis zu einem komplizierteren Code (mit z.B. acht Klingelzeichen) frei vorgegeben werden. Unsere Kinder waren mit 6 Jahren problemlos in der Lage einen 5 stelligen Code zu verwenden.

Minicode Modul V1

download Schaltung (29Kb)
download Leiterplattenlayout 200% (14Kb)
download Bestückung der Leiterplatte 200% (23Kb)

Minicode Modul V2

download der Anleitung / Beschreibung als PDF (232 KB)
download der Schaltung / Layout als PDF (50 KB)